Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Geheimprojekte der Luftwaffe: sowie Bauten und Bunker 1935-1945

Autor: Martin Kaule | Verlag: Motorbuch |ISBN: 978-3-613-03899-8

Geheimprojekte der Luftwaffe: sowie Bauten und Bunker 1935-1945

Das Dritte Reich brachte eine Vielzahl von technischen Meisterleistungen hervor, die oftmals im Geheimen in gigantischen unterirdischen Bunkersystemen entwickelt und auch getestet wurden. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Siegermächte überwältigt von den Leistungen der deutschen Forscher und Konstrukteure und viele Entwicklungen wurden sofort übernommen, beispielsweise in der Flugzeugtechnik und der beginnenden Raumfahrt. Diesen gesamten hochspannenden Themenkomplex beleuchten Martin Kaule und Stefan Büttner mit herausragendem Bildmaterial, das sie in vielen Jahren zusammengetragen und teils selbst fotografiert haben.

Und so liegt ein Fokus dieses Buches auch in der Abbildung der gegenwärtigen Situation der Bunkeranlagen und Gebäude, die zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs Schauplatz der Geschichte waren.

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 30.08.2017 |

Geheimprojekte der Luftwaffe

In seinem Buch "Geheimprojekte der Luftwaffe, sowie Bauten und Bunker 1935 - 1945" beschreibt der Autor auf über 220 Seiten geplante und realisierte Projekte, der er in insgesamt 6 Kapiteln mit Anhang (Kapitel 7) abarbeitet.

Martin Kaule arbeitet systematisch die einzelnen Projekte der Luftwaffe ab und geht dabei, soweit die jeweilige Quellenlage gut ist, detailliert auf die Projekte ein. Dabei schlägt er auch eine Brück bis in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg und zeigt beispielhaft auf, welche Geheimprojekte von den Siegermächten weiterentwickelt wurden.

Die reichhaltige und qualitativ hochwertige Bebilderung wechselt zwischen neuzeitlichen und historischen Aufnahmen. Dazu werden vereinzelt Baupläne und Skizzen gezeigt. Eine Vielzahl der Fotos hat der Autor selbst geschossen.

Das Buch ist für Interessierte, die sich insbesondere mit der Fliegerei des 3. Reiches bzw. dem Luftkrieg des 2. Weltkriegs befassen ein Muss. Aber auch Sammlern von historischen Flugzeugteilen bietet das Werk einige interessante Einblicke.

Wenn man das Buch gelesen hat könnte man sich auch fragen, ob es sich hier um einen Reiseführer handeln könnte, da der Autor sehr intensiv und detailliert auf die einzelnen Fabriken, Bunker und Forschungsanlagen eingeht und diese in ihrem heutigen Zustand, soweit möglich, mit Fotos vorstellt. Der Autor bezeichnet das Werk in seinem Vorwort dann auch selbst als historischen Reiseführer. Für Interessierte, die ihr Wissen gerne mit Besichtigungen ergänzen, ist dieses Buch eine optimale Lektüre, auch um Reisen oder Ausflüge vorzubereiten.

Das Buch ist inhaltlich sehr interessant und für den oben beschriebenen Leserkreis uneingeschränkt empfehlenswert. Das quadratische Format ist zwar nicht alltäglich aber gerade für die Platzierung der vielen Abbildungen sehr gut geeignet. Die Verarbeitung und die Papierqualität sind sehr gut.