Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Militärische Auszeichnungen 1935-1945: Orden und Ehrenzeichen der Wehrmacht

Autor: Jörg-Michael Hormann | Verlag: Motorbuch |ISBN: 978-3-613-04013-7

Militärische Auszeichnungen 1935-1945: Orden und Ehrenzeichen der Wehrmacht

In der Wehrmacht gab es zwischen 1935 und 1945 zahlreiche Auszeichnungen, Orden und Ehrenzeichen. Die schier unüberschaubare Fülle und die verschiedenen Ausführungen machen dieses Sammelgebiet außerordentlich interessant. Die Reihenfolge der behandelten Auszeichnungen erfolgt in diesem Buch von Jörg-M. Hormann streng chronologisch nach Stiftungsdatum. Daraus ergibt sich eine populärwissenschaftliche Bewertung des Krieges: Welche Auszeichnungen waren aktuell wichtig und welche mussten nachgebessert werden? Neben einer Gesamtübersicht aller wichtigen deutschen Auszeichnungen vertieft dieser Band deshalb den historischen Überblick zum Kriegsgeschehen.

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Harald Müller

Harald Müller

Verfasst am: 15.10.2017 |

Militärische Auszeichnungen 1935-1945: Orden und Ehrenzeichen der Wehrmacht

Jörg-M. Hormann schreibt in seiner Einleitung, dass das Buch zwar ein Randthema in der Betrachtung der Geschichte des "Dritten Reiches" sei, das jedoch für Redakteure, Autoren, Filmemacher und historisch Interessierte durchaus wichtig ist.

Um einen schnellen ersten Überblick über die Orden und Ehrenzeichen des 3. Reiches zu erhalten, wurde dieses Buch konzipiert. Der Autor verlässt dabei die häufig in der Fachliteratur verwendete Gliederung, nach der Auszeichnungen nach Truppenteilen (Heer, Marine, Luftwaffe) gegliedert vorgestellt werden. Vielmehr ordnet Hormann die von ihm vorgestellten Auszeichnungen nach Stiftungsdatum und bringt sie damit in den Kontext der geschichtlichen Ereignisse. Durch diese Darstellung wird auch die Verzweiflung der Reichsführung sichtbar gemacht, die durch das Schaffen immer neuen Auszeichnungen bzw. Auszeichnungsstufen dem Soldaten an der Front Anreize für die Weiterführung des sinnlosen Krieges geben möchte.

Das Buch ist für Sammler, die sich neu mit der Thematik "Drittes Reich" beschäftigen eine gute Möglichkeit sich einzulesen und ein Verständnis dafür zu entwickeln, welche Auszeichnungen es gibt und wie deren Wertigkeit ist.

Der Autor stellt auch Etuis und Verleihungsurkunden vor, die jeweils ausreichend kommentiert sind. Dies rundet das Buch inhaltlich ab. Dass der Autor in diesem Werk weitgehend auf die Darstellung von Rückseiten, Maße und Gewichte verzichtet, ist für ein Werk, das den Anspruch hat einen ersten Überblick zu liefern angebracht.

Spannend finde ich den Anhang, der auf ca. 20 Seiten verschiedene Aspekte des Ordenswesens im "Dritten Reich" beleuchtet und so dem Leser wichtige Einblicke gibt. Beispielsweise in Fertigungsverfahren, Stiftungsverfahren, Übergabezeremonien etc. ...

Das fast quadratische Format des Buches besticht. Es ist reich und farbig bebildert. Verarbeitung und Haptik sind gut. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen. es ist auch für Sammler geeignet, die schon länger sammeln, denn man entdeckt immer wieder das ein oder andere Detail, das man bislang nicht kannte.