Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Wer war Hitler: Ansichten und Berichte von Zeitgenossen

Autor: Hermann Pölking | Verlag: be.bra |ISBN: 978-3-89809-133-6

Wer war Hitler: Ansichten und Berichte von Zeitgenossen

Diese Hitler-Biographie haben Hunderte von Zeitgenossen geschrieben. Hitlers Leben und Wirken zeigt sich hier in einem Kaleidoskop aus Meinungen und Ansichten von Mittätern, Mitläufern, Profiteuren, Gegnern und Opfern. Es sind Äußerungen von einfachen Leuten aus aller Welt ebenso wie von Vertretern der Eliten, Staatsmännern und Schlachtenlenkern, von Nationalsozialisten, Konservativen, Christdemokraten, Liberalen, Sozialdemokraten und Kommunisten, alle geboren in den Jahren zwischen 1847 und 1931. Die Montage ihrer Zeugnisse bietet einen überraschenden Zugang zu dem wohl verstörendsten Kapitel der deutschen Geschichte.

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 03.10.2017 |

WER WAR HITLER

Das Buch von Autor Herman Pölking versucht auf über 780 Seiten die Person Adolf Hitler aus Sicht vieler Zeitzeugen zu beschreiben, deren Aussagen, Ansichten und Berichte gesammelt und thematisch geordnet vorgestellt werden.

Pölking ordnet die Person Hitler in chronologische Etappen ein. Diesen Etappen des Hitlerschen Daseins ordnet er wiederum in Kapitel, die er mit kurzen aber prägnanten Überschriften versieht, die die jeweilige Rolle Hitlers charakterisieren, die er in dieser Zeit primär in der Außenwirkung einnimmt.

Jedem dieser Kapitel ist ein Aufsatz vorangestellt, der das Wirken Hitlers in der jeweiligen Zeitperiode umreißt. Danach folgen die Berichte, Aussagen und Ansichten, die die Person Hitler in diesem Zeitabschnitt beschreiben. In diesen Zitaten wird jedoch nicht nur Hitler selbst, sondern auch die jeweilige Zeit bzw. das Empfinden der Menschen beschrieben.

Diese Aussage werden so zu einem Gesamtwerk, man kann sagen zu einer Collage, montiert. Das ORF, ZIB2 schreibt dazu: "Pölking montiert die unterschiedlichen Sichtweisen der Zeitzeugen zu einer außergewöhnlichen Biographie, die den Machtmenschen Hitler in neuem Licht zeigen" und bringt dessen Arbeit mit dieser Aussage auf den Punkt. Ein spannende Collage, die auf einer immensen Sisyphusarbeit basiert, deren Wertigkeit aus meiner Sicht enorm ist, da sie sich der Sichtweisen aller gesellschaftlichen Gruppen bedient.

Wer Hitler bzw. dessen Epoche näher kommen will, hat mit diesem neuen Werk ein gutes Instrument an der Hand um Menschen und Ereignisse besser zu verstehen.