Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Zuckerkrankheit Alzheimer: Warum Zucker dement macht und was gegen das Vergessen hilft.

Autor: Kurt Mosetter | Verlag: Riemann Verlag |ISBN: 978-3-570-50194-8

Zuckerkrankheit Alzheimer: Warum Zucker dement macht und was gegen das Vergessen hilft.

Richtig essen gegen das Vergessen

In 100 Jahren hat sich die Alzheimer-Krankheit von einem Randphänomen zu einem weltweiten Gesellschaftsproblem entwickelt. Seit Mediziner versuchen, die Erkrankung zu behandeln, erleben sie eine Enttäuschung nach der anderen. Heute sind sich Wissenschaftler einig, dass die Krankheit schon lange vor den ersten Symptomen beginnt. Dr. Kurt Mosetter zeigt, dass Alzheimer als Resultat einer Störung des Insulinsystems zu sehen ist – ein Diabetes mellitus Typ 3. Diese Stoffwechselentgleisung lässt sich durch die richtige Ernährung und andere einfache Maßnahmen positiv beeinflussen, sodass ein Krankheitsausbruch verzögert oder sogar verhindert werden kann.

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 01.06.2016 |

Zucker-Krankheit Alzheimer

Die beiden Autoren Kurt Mosetter und Anna Cavelius widmen sich einem sehr heiklen Thema. Mit Ihrem Buch entlarven sie das Lebensmittel "Zucker" als eine der Hauptursachen für das voranschreitende Vergessen in Form der Alzheimer Krankheit, das insbesondere in Ländern mit westlichen Ernährungsgewohnheiten auftritt, wo der Zuckerkonsum pro Person in den vergangenen Jahrzehnten massiv zugenommen hat. Zucker ist demnach nicht nur ein Auslöser der Diabetes sondern die Störung des Insulinsystems scheint nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch einer der Hauptauslöser für Alzheimer zu sein. Kommen dann weitere Risikofaktoren, wie Stress, Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum hinzu, scheint das Gehirn irgendwann den "geist" aufzugeben.
Das Buch sensibilisiert den Leser, auf seine Ess- & Lebensgewohnheiten zu achten und dafür Sorge zu tragen, dass er jetzt darüber nachdenkt, ob er auch im Alter denken möchte. Das Buch ist für jeden interessant, der einen vernünftigen Lebenswandel, auch in fortgeschrittenem Alter, führen möchte.