Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria & Sammeln

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Gewehre & Karabiner 1939-1945 Entwicklung - Typen - TechnikGewehre & Karabiner 1939-1945 - Entwicklung - Typen - Technik - Alexander Losert -

Autor: Losert, Alexander | Verlag: Motorbuch |ISBN: 978-3-613-04378-7

Gewehre & Karabiner 1939-1945 Entwicklung - Typen - TechnikGewehre & Karabiner 1939-1945 - Entwicklung - Typen - Technik - Alexander Losert -

Schon während des Ersten Weltkriegs kamen Selbstladewaffen auf, während der mit Karabiner bewaffnete Soldat noch eigenhändig durchladen bzw. repetieren musste. Fehlende Ressourcen und Produktionskapazitäten verhinderten eine Einführung der Selbstlader als Breitenbewaffnung bei der Wehrmacht auch im Zweiten Weltkrieg. So blieb der Karabiner 98K bis zum Kriegsende das Standardgewehr des deutschen Landsers. Alexander Losert dokumentiert die Entwicklung aller wichtigen Karabiner, die im Zweiten Weltkrieg bei den kriegsführenden Nationen zum Einsatz kamen und beschreibt die Stärken und Schwächen ihrer Technik.

Der Autor:

Schon früh begann sich Alexander Losert für den Zweiten Weltkrieg zu interessieren.
Nach dem Abitur zog es ihn zur Bundeswehr. Nach dem Wehrdienst bei der Luftwaffe hieß es an der Justus-Liebig-Universität in Gießen von 2004 bis 2009 die akademische Laufbahn zu bewältigen. Politikwissenschaft, Soziologie und Neuere Geschichte waren die Fächer. Am Ende stand der Magistergrad mit einer Abschlussarbeit zur »Totalitarismustheorie«.

Der Weg führte Losert dann als Volontär zur Bauer Media Group, um dort das journalistische Handwerk zu erlernen. Anschließend arbeitete er bei einer Militärzeitschrift, deren Kern die jüngere deutsche Geschichte ist. Hier konnte er sein Wissen voll einbringen und sich weiter entfalten. Nach dem Verkauf der Zeitschrift bekleidete Alexander Losert die Stelle als verantwortlicher Redakteur und Produktmanager und blieb dort bis zum Relaunch des Magazins. Danach war die Zeit für einen Wechsel gekommen.

In einem Jagd- und Schützenhaushalt groß geworden, war diese Materie immer allgegenwärtig. Neben dem Zweiten Weltkrieg per se, war der Aspekt der Technik und speziell der Waffentechnik ein wichtiges Unterthema in der Beschäftigung mit dieser Zeit. Die nächsten Jahre arbeitete Alexander Losert für eine renommierte Waffen-Fachzeitschrift, bei der er sein Wissen in geschichtlicher und beruflicher Hinsicht einbringen konnte.

Aktuell arbeitet er nun für einen namhaften Waffenhändler in Bayern, schreibt nebenher Bücher und Fachartikel und widmet sich ansonsten einer weiteren großen Leidenschaft: der Jagd.

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 08.02.2021 |

Gewehre & Karabiner 1939-1945

Erfolgsautor Alexander Lossert beschreibt in seinem neuesten Werk, das beim Motorbuch Verlag, verlegt wurde, die Gewehre und Karabiner des 2. Weltkriegs. Auf über 120 Seiten beschreibt er in 18 Kapiteln die Gewehre und Karabiner vieler Staaten, die am 2. Weltkrieg beteiligt waren.

In den ersten Kapiteln widmet sich der Autor der generellen Entwicklungsgeschichte, den Entwicklern sowie der Vermittlung der grundelegenden technischen Funktionsweise eines Gewehrs.

In den dann folgenden Kapiteln, werden dann die jeweiligen Gewehr-Klassiker der jeweiligen Länder präsentiert. Jedes Gewehr wird mit mit seiner Entwicklungsgeschichte präzise und detailliert beschrieben. Fotos, die Soldaten mit dem jeweiligen Gewehrtyp zeigen, Skizzen, die technische Details vermitteln und Tabellen, die die wichtigsten technischen Informationen vermitteln, ergänzen die Texte.

Das zweispaltige Layout ist modern und großzügig, so dass die Bilder des großformatigen Werks sehr gut zur Geltung kommen. Druck und buchbinderische Verarbeitung lassen nichts zu wünschen übrig.

Das Buch ist für Waffenfreunde, die sich mit Militärgewehren auseinandersetzen bzw. für deren Technik und Geschichte interessieren sehr gut geeignet, um sich einen schnellen und fundierten Überblick über die im 2. Weltkrieg eingesetzten Gewehre zu verschaffen.