Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Hitlers Kinder

Autor: Guido Knopp | Verlag: Goldmann Verlag |ISBN: 3-442-15121-x

Hitlers Kinder

Hitlers Kinder – das waren die Kinder derjenigen, die den Diktator nicht verhindern wollten oder konnten. Kinder, die zum Nationalsozialismus verführt und zur Hingabe ans Regime bis in die Selbstaufopferung erzogen wurden. Lückenlos erfasste die Erziehungsmaschinerie der Nazis diese Generation, um sie zu willigen Gefolgsleuten und zu Müttern künftiger Soldaten zu formen – von Hitler auch zynisch als Kanonenfutter und Gebärmaschinen betrachtet.

1945 standen sie vor den Scherben ihrer Wertordnung, und viele wurden ihr Leben lang das Trauma nicht mehr los, Teil eines Terrorregimes gewesen zu sein. Guido Knopp lässt diese Generation zu Wort kommen, er sammelt ihre Erinnerungen und zeichnet nach, wie das NS-System systematisch die Jugend für sich gewann: „Das Vermächtnis einer Generation, die, ohne je gefragt zu werden, von der Geschichte zu Hitlers Kindern gemacht wurde.“

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Karl-Friedrick Steckiewicz

Karl-Friedrick Steckiewicz

Verfasst am: 29.01.2016 |

Hitlers Kinder

Dieses Buch versucht die Situation der Partei-Kinder im 3. Reich aus verschiedenen Blickwinkeln zu erzählen. Ob Mitglied in der HJ, BDM oder als Kindersoldaten. Der Alltag dieser Kinder wird an vielen Beispielen erläutert und der Irrsinn des Systems wird am dokumentierten Missbrauch dieser Kindergeneration besonders deutlich gemacht.