Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

«Wir waren Hitlers Eliteschüler»: Ehemalige Zöglinge der NS-Ausleseschulen brechen ihr Schweigen

Autor: Johannes Leeb | Verlag: Heyne Verlag |ISBN: 3-453-16504-7

«Wir waren Hitlers Eliteschüler»: Ehemalige Zöglinge der NS-Ausleseschulen brechen ihr Schweigen

Mit verführerischen Sportangeboten, ideologischen Parolen und elitären Berufsaussichten lockten die Nazis eins besonders begabte Schüler und Schülerinnen, um sie zur zukünftigen Führungsschicht heranzuziehen. Die auserwählten Jungen und Mädchen landeten in den Adolf-Hitler-Schulen, den Nationalpolitischen Erziehungsanstalten (Napolas) und der Reichsschule Feldafing und wurden dort im Sinner der NS-Erziehungsmaximen unterrichtet.
Jetzt berichten die ehemaligen "Kadetten unterm Hakenkreuz" - bekannte und weniger bekannte Zeitgenossen - von ihren Erfahrungen in Hitlers Ausleseschulen. Offen und ohne sich selbst zu schonen, reden sie über ein viel zu lange tabuisiertes Thema und rekapitulieren, welchen Einfluss die ideologischen Einhämmerungsstrategien und der körperliche Drill in den politischen Elite-Anstalten auf ihr späteres Leben hatten.

Rezensionen (3)

Ich möchte eine Rezension schreiben

HAns-Peter Shcikora

HAns-Peter Shcikora

Verfasst am: 05.06.2017 |

Wir waren Hitlers Eliteschüler

Es ist spanend und gleichzeitig traurig zu erfahren, wie Kinder einerseits als Elite herangezogen wurden und in der Endphase des Krieges gnadenlos als Kanonenfutter sinnlos verheizt wurden. Ein empfehlenswertes Buch, um den Wahnsinn des Untergangs des III. Reiches noch besser verstehen zu können.
Justin Bachmann

Justin Bachmann

Verfasst am: 02.05.2016 |

Hitlers Eliteschüler

Die Napolas waren für das NS-Regime wichtige Kaderschmieden für die Zukunft. Die hier geschilderten Erlebnisberichte geben einen wichtigen Eindruck, was die Kinder gedacht und erlebt haben. Besonders schlimm finde ich die Darstellungen, in welchen die Schüler noch direkt mit dem Kriegsgeschehen in Kontakt gekommen sind. Ein spannendes Buch.
Ines Proegger

Ines Proegger

Verfasst am: 07.01.2016 |

Hitlers Eliteschüler

In diesem Buch werden einige spannende Lebensläufe von Kindern in den ehemalige Napolas erzählt, teils von sehr prominenten Zöglingen, die auch nach dem Krieg, in der Bundesrepublik, Karriere machten. Das Buch zeigt an vielen Beispielen, wie versucht wurde die Seele dieser Kinder zu vergiften. Ein spannendes Werk für alle, die mehr über die Hintergründe des 3. reiches wissen wollen.