Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Deutsche Auszeichnungen: für sportliche Leistungen 1921-1945 (Typenkompass)

Autor: Volker A. Behr | Verlag: Motorbuch |ISBN: 978-3-613-04116-5

Deutsche Auszeichnungen: für sportliche Leistungen 1921-1945 (Typenkompass)

In der Wehrmacht gab es zwischen 1935 und 1945 eine nahezu unübersichtliche Anzahl an Auszeichnungen, Orden und Ehrenzeichen. Doch nicht nur militärische Orden, sondern auch Anerkennungen für sportliche Leistungen wurden damals vergeben, und das bereits seit der Weimarer Republik. Als das Dritte Reich diese Tradition fortsetzte, bekamen diese Orden und Ehrenzeichen allerdings rasch einen politischen Beigeschmack, weil die NS-Machthaber sportliche Leistungen als Vorbereitungen für den Kriegsdienst missverstanden. Volker A. Behr behandelt die breite Palette an Auszeichnungen, die im Deutschland der Jahre 1921 bis 1945 für sportliche Leistungen vergeben wurden.

Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 28.10.2018 |

Deutsche Auszeichnungen: für sportliche Leistungen 1921-1945

Die Typenkompass-Reihe von Volker A. Behr wird durch den Titel "Deutsche Auszeichnungen: für sportliche Leistungen 1921-1945" optimal ergänzt.

In der Vergangenheit wurden deutsche sportliche Auszeichnungen in der Literatur eher stiefmütterlich behandelt. Als einer von wenigen Autoren widmete Klietmann sich in seinem Werk "Staatlich-Zivile Auszeichnungen: Weimarer Republik und Drittes Reich" auch sportlichen Auszeichnungen, ohne diese vollständig vorzustellen.

Mit seinem neuen Werk schließt Behr damit eine wichtige Lücke. Das Werk gibt auf über 125 Seiten einen guten Überblick über Sportauszeichnungen von der Weimarer Republik bis zum ende des 3. Reichs.

Alle vorgestellten Auszeichnungen werden mit Bild präsentiert (oft sind Vorder- und Rückseite abgebildet). Dazu ergänzen Abbildungen von Urkunden und Etuis bzw. Verpackungen die Vorstellung einer Auszeichnung. Besonders zu bemerken ist, dass Behr auf viele seiner seltenen Sammlungsstücke zurückgreifen konnte. Es sind einige Stücke dabei, die ich trotz 30-jähriger Literaturstudie bislang nur seltenst oder noch nie abgebildet sah. Als Beispiele hierfür möchte ich folgende Stücke nennen: Adlerplakette des DRL und SA-Seesportabzeichen.

Das handliche DIN A5 Format ermöglichen eine bequeme Mitnahme zu Flohmärkten, Sammlerbörsen, Tauschtreffen etc. Die durchgehend farbige Bebilderung und der zweispaltige Satz sind sehr angenehm beim Lesen.

Das Nachschlagewerk kann ich jedem Sammler von deutschen Orden und Ehrenzeichen empfehlen!