Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges: Steiermark Burgenland Niederösterreich

Autor: Friedrich Brettner | Verlag: KRAL |ISBN: 978-3-9902417-1-4

Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges: Steiermark Burgenland Niederösterreich

Erfolgsautor Prof. Friedrich Brettner legt mit diesem Werk das Ergebnis seiner jahrzehntelangen historischen Forschungen zu den Ereignissen der letzten Kriegsmonate im „Drei-Bundesländereck“ Niederösterreich-Steiermark-Burgenland vor.

Äußere Spuren dieser Zeit sind kaum mehr zu finden – in bewegenden Schilderungen erhält dieses Werk Erinnerung und Mahnung an dieses Stück tragischer Geschichte.

Rezensionen (3)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Gerad Kubitschek

Gerad Kubitschek

Verfasst am: 21.05.2018 |

Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges: Steiermark Burgenland Niederösterreich

Was soll man hinzufügen, wenn General-Major Mag. Norbert Sinn, Kommandeur der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt das Werk lobt, dessen Qualität herausstellt und dem Autoren für seine Arbeit einen Dank ausspricht? Nichts!

Ich kann mich dem nur anschließen!
Christine Panther

Christine Panther

Verfasst am: 18.04.2018 |

Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges: Steiermark Burgenland Niederösterreich

Ein sehr interessantes Werk, das mich insbesondere wegen meiner österreichischen Herkunft interessiert. Besonders gelungen finde ich die reichhaltige Bebilderung, die ein Eintauchen in die Geschichte vor rund 70 Jahren erleichtert und Geschichte erlebbar macht.
Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 20.02.2018 |

Die letzten Kämpfe des II. Weltkriegs

Der Autor Prof. Friedrich Brettner hat mit seinem Buch "Die letzten Kämpfe des II. Weltkriegs" eine beeindruckende Dokumentation der letzten Kriegswochen im "Drei-Bundesländerdreieck" Niederösterreich - Steiermark - Burgenland vorgelegt.

Dem Autor ist es gelungen ein Fülle von Informationen aus den verschiedensten Quellen zusammenzutragen und diese mit seinen eigenen Erlebnissen und Forschungsarbeiten zu einem Werk zusammenzufassen, das die schweren Abwehrkämpfe im o.g. Bundesländerdreieck am Ende des II. Weltkriegs eindrucksvoll beschreibt. Am Ende eines jeden Kapitels ist ein Literatur- & Quellenverzeichnis angegeben.

General-Major Mag. Norbert Sinn, Kommandeur der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt, dankt dem Autoren für das qualitätsvolle Werk.

Detailliert werden die Kämpfe in einzelnen Abschnitten bzw. um einzelne Städte, Dörfer bzw. markante geographische Punkte beschrieben. Der Autor unterteilt die 3 Kapitel mit den Kampfberichten nach den drei Bundesländern. Ergänzt werden diese Berichte mit Auszügen aus Divisions- und Regimentsbefehlen, Verlustlisten und Statistiken über die Einsatzstärke einzelner Verbände.

Besonders beeindruckend ist die Vielzahl der Augenzeugen- bzw. Zeitzeugenberichten, die dem Buch eine Lebendigkeit und besondere Authentizität verleihen.

Das Buch überzeugt neben der inhaltlichen Tiefe mit den akribisch aneinandergereihten Informationen vor allem mit der reichhaltigen Bebilderung sowie den vielen Skizzen und Karten.

Abschießend befasst sich der Autor am Ende des Buches mit dem Einsatz von Tieren (Hunde/Pferde) im Krieg. Unabhängig von der guten Qualität dieses abschließenden Berichts, wäre diese Thematik für ein gesondertes Werk geeignet.

Das Buch ist uneingeschränkt zu empfehlen und schließt eine literarische Lücke sowohl für einen lokalgeschichtlich interessierten Leserkreis als auch für militärhistorisch interessierte Leser, die sich insbesondere mit dem Ende des 2. Weltkriegs (in Österreich) befassen.

Das vom KRAL-Verlag gewählte Buchformat ist etwas größer als DIN A4. Die Schrift ist angenehm zu lesen und die Buchverarbeitung ist sehr gut. Hervorzuheben ist auch, dass das Werk mit einem Schutzumschlag versehen ist, das nochmals eine besondere Wertigkeit zum Ausdruck bringt.