Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Keine Zeit für Arschlöcher!: hör auf dein Herz

Autor: Horst Lichter | Verlag: Ullstein Taschenbuch |ISBN: 978-3-548-37716-2

Keine Zeit für Arschlöcher!: hör auf dein Herz

Aus dem Leben für das Leben!

Mit dem Tod seiner Mutter 2014 hat Horst Lichter angefangen, seine Geschichte neu zu schreiben, denn ihm ist wieder einmal klar geworden: Das Leben ist kein Ponyhof!

In diesem aufrüttelnden Buch erzählt Horst Lichter von seiner bewegenden Lebensgeschichte und was ihn zum Umdenken gebracht hat. Warum es wichtig ist, sein Leben neu in die Hand zu nehmen, es bewusst zu leben und seinen Humor nie zu verlieren.

Rezensionen (2)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Harald Müller

Harald Müller

Verfasst am: 24.08.2018 |

Keine Zeit für Arschlöcher!: hör auf dein Herz

Sympathisch, offen, selbstkritisch! Ein Buch, das all diejenigen lesen sollten, denen eine Selbstreflektion schwer fällt, damit sie vielleicht wenigstens erahnen, was sie anderen Menschen antun! Danke Horst Lichter!
Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 16.05.2018 |

Keine Zeit für Arschlöcher!

Horst Lichter wie er leibt und lebt. er hat es geschafft! Er hat geschafft, dass er sich nicht mehr verbiegen muss, um Geld zu verdienen oder irgendwelchen Menschen nach dem Mund zu reden. Er ist, wie er ist! Gradlinig und offen heraus. Er hat sich ein Wertesystem zugelegt, das den meisten Menschen gut zu Gesicht stehen würde.

Lichter gibt in dem Buch einen Einblick in seine Lebensgeschichte. In die Bereiche, in die er eintaucht ist er auch in der Lage sein eigenes Verhalten zu hinterfragen und rückwirkend zu kritisieren. Dabei schildert er auch sein nicht einfaches Verhältnis zu seiner geliebten Mutter und die Fehler, die er in seinen Beziehungen gemacht hat.

Es tut gut zu lesen, dass ein Fernsehstar offen zugibt, dass sein Leben nicht nur durch Höhen und Erfolge gezeichnet ist. Offen schildert er Rück- und Schicksalsschläge. Er verdeutlicht aber auch immer, dass man nach Negativereignissen dafür selbst verantwortlich ist, sein Leben ggf. neu zu ordnen bzw. neu anzufangen.

Wichtig sind für mich auch die Buch-Passagen, die verdeutlichen, wann man selbst bewusst oder unbewusst zum "Arschloch" wird bzw. werden kann. Sich selbst zu reflektieren und ggf. sein Verhalten zu ändern, wenn man erkennt, dass man gerade ein "Arschloch" war oder ist, ist eine wichtige Hilfestellung.

Das Buch macht Mut und regt dazu an, sich zu hinterfragen, wie man sein Leben leben möchte. Mir hat es einige wichtige Impulse gegeben, die ich meine aktuellen Überlegungen integriert habe. Ich kann Herr Lichter nur sagen: Danke!