Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Zeugnisse von der Dolomitenfront 1915: Das Alpenkorps in Bildern, Berichten und Biografien

Autor: Immanuel Voigt | Verlag: Athesia Tappeiner Verlag |ISBN: 978-88-6839-288-8

Zeugnisse von der Dolomitenfront 1915: Das Alpenkorps in Bildern, Berichten und Biografien

„Wer hätte je gedacht, daß wir diese herrlichen Gegenden durch Krieg verschandeln müßten!“, notierte Generalleutnant Konrad Krafft von Dellmensingen Ende Mai 1915 in sein Tagebuch. Der „Führer des Alpenkorps“ sprach damit aus, was sicher mancher Deutsche dachte, der 1915 den österreichischen Verbündeten in Südtirol zu Hilfe eilte.

Der Einsatz des Alpenkorps an der Dolomitenfront liegt nun schon mehr als 100 Jahre zurück. Die Erinnerung an jene deutschen Soldaten, die in den Bergen kämpften und starben verblasst immer mehr. Das vorliegende Buch widmet sich erstmals diesen Männern und versucht die Zeit zwischen Mai und Oktober 1915 in Berichten und Biografien zu rekonstruieren.

300 größtenteils unveröffentlichte Fotografien ergänzen den Text und veranschaulichen nicht nur die Kulturlandschaften Südtirols im Jahr 1915, sondern zeichnen ein lebendiges Bild vom Lebensalltag der Soldaten.

Rezensionen (3)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Peter Muck

Peter Muck

Verfasst am: 12.03.2018 |

Zeugnisse von der Dolomitenfront 1915

Ich habe gezielt nach Informationen zum Alpenkorps gesucht, da einer meiner Urgroßväter im 1. Weltkrieg in den Dolomiten gekämpft hat. Dieses Buch hat mir die Möglichkeit gegeben, in die Geschichte einzutauchen und zu "erleben", was mein Urgroßvater im 1. Weltkrieg erlebt haben könnte.

Aus diesem Grund ist dieses Buch für mich sehr interessant und spannend beim Lesen gewesen.
Kerten Sager

Kerten Sager

Verfasst am: 28.02.2018 |

Zeugnisse von der Dolomitenfront 1915

Eine sehr schöne Dokumentation einer fast vergessenen Einheit, die in der Literatur über den 1. Weltkrieg bislang zu kurz kam.

Dass hier Lücken, sowohl in der Dokumentation der Regionalgeschichte als auch in der Dokumentation des 1. Weltkriegs geschlossen werden, und damit zwei "Fliegen mit einer Klappe" geschlagen werden, ist ein weiterer positiver Aspekt dieser Publikation!
Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 06.02.2018 |

Zeugnisse der Dolomitenfront 1915

Das 2017 erschienene Buch "Dolomitenfront 1915 - Das Alpenkorps in Bildern, Berichten und Biografien" dokumentiert auf über 320 Seiten den Kriegsalltag des deutschen Alpenkorps an der Dolomitenfront.

Autor Immanuel Voigt, der bereits 2014 die Studie "Das Alpenkorps an der Dolomiten-Front 1915. Mythos und Realität" verfasst hat, ergänzt mit dem hier vorliegenden Werk seine Studie.

Die bislang erschienene Literatur zum Alpenkrieg hat es bislang weitgehend versäumt, die deutsche Beteiligung im Krieg an der Dolomitenfront zu beschreiben und blieb aus diesem Grund nicht mehr als eine Randnotiz. Das Buch spricht den Leser, wie Autor Voigt es in seinem Vorwort beschreibt, auf drei verschiedenen Ebenen an:

1. mit über 300 zeitgenössischen Bildern und Fotos
2. mit Auszügen und Zitaten aus Tagebucheintragungen, Feldpostbriefen und persönlichen Berichten.
3. mit einigen Biografien bzw. biografischen Skizzen vom "einfachen" Soldaten bis zum höheren Offizier des Alpenkorps.

Interessant ist, dass das Material im Zuge der Recherchen zu diesem Buch gefunden und aufbereitet wurden. Jedoch handelt sich bei einer Truppenstärke von insgesamt 26.000 nur um eine kleine Auswahl, die jedoch versucht einen Querschnitt aus der Truppe zu repräsentieren. Aufgrund der Archivlage und der Zusammenstellung der Truppe (der größte Teil der Truppe stammt aus Bayern), sind Informationen über bayerische Angehörige des Alpenkorps stärker im Buch präsentiert.

Ich finde es sehr schön, dass der Einsatz des Alpenkorps aus verschiedenen Blickwinkeln vorgestellt wird. Einsatzberichte, Anekdoten, Briefauszüge und die reiche Bebilderung ziehen den Leser in den Bann, lassen das Werk nie langweilig werden.

Das Buch hat ein sehr ansprechendes Format, das den ausgewählten Bildern ausreichend Raum gibt, ihre Wirkung zu entfalten. Die gewählte Schriftgröße ermöglicht ein angenehmes Lesegefühl.

Der Athesia Tappeiner Verlag schließt gemeinsam mit Autor Immanuel Voigt eine wichtige Lücke in der Dokumentation des 1. Weltkriegs. Das Buch bewerte ich als sehr gut!